Bildergallerie

Session 2021/2022

Vertragsunterzeichnung am 25.09.2021

Jetzt ist es offiziell: Das Porzer Kinderdreigestirn 2022 unterschreibt den Vertrag für die kommende Session.
Unter den Augen von zahlreichen Besuchern der Groov, unseren Fünkchen und Eltern, Vertretern aus Porzer Karnevalsgesellschaften, dem Festausschuss sowie dem großen Porzer Dreigestirn 2022 fuhren Prinz Clemens, Bauer Jens und Jungfrau Julika mit dem Tretmobil vor die Hofburg.
Helga Bönsch, Präsidentin der Kinderprinzengarde ist voller Vorfreude, dass es nach der Corona-Session nun mit einem echten Dreigestirn weitergeht.
Danke an den Ortsring Eil für das Ausleihen des Tretmobils.

Session 2020/2021

150 Jungfrauen, Prinzen und Bauern
Kinderprinzengarde bereitet sich auf eine besondere Session vor

 

„Die Session 2020/2021 wird sicherlich eine der schwierigsten in unserer Vereinsgeschichte werden“ erläutert die Vorsitzende der Kinderprinzengarde Porz Helga Bönsch. Corona hat auch die Sessionsvorbereitung des Gardecorps, das traditionell das Kinderdreigestirn durch die Säle begleitet, durcheinandergewirbelt. Die Trainings der 18 Fünkchen finden, wenn es die Infektionszahlen überhaupt zulassen, unter strengen Schutzmaßnahmen statt. Der Vorstand tagt online oder mit Abstand und Maske. Zum ersten Mal in 50 Jahren wird es in Porz ein Kinderdreigestirn geben, dass die Kamelle nicht selbst werfen kann.

Kinder im Karneval haben eine lange Tradition. 1970 übernimmt der Festausschuss Porzer Karneval die organisatorische Führung des Dreigestirns und der gemeinschaftlichen Veranstaltungen des Porzer Karnevals und ab diesem Zeitpunkt gibt es auch regelmäßig ein Kinderdreigestirn. Ab 1974 tritt dieses Kinderdreigestirn in die Öffentlichkeit auf, getragen durch das Engagement Einzelner und der Eltern. Es besteht keine feste Organisationsform. Ornate wurden geliehen.

Im Jahre 1986 gründete Werner Grolla mit Unterstützung der Interessengemeinschaft Wahner Karneval die Kinderprinzenwache Porz e.V. Damit hatten die Kinderdreigestirne in Porz eine feste Organisationsform und eine Heimat, in welcher die organisatorischen und finanziellen Rahmenbedingungen für die jährliche Präsentation von Porzer Kindertollitäten gewährleistet wurden. Mit Karl Suikowski fand die Kinderprinzenwache sofort einen Förderer, der einen Karnevalswagen stiftete und somit die Zugteilnahme sicherstellte.

2001 wurde das Kinderdreigestirns als Interessengemeinschaft in den Festausschuss Porzer Karneval integriert. Über zweieinhalb Jahre betreute der Festausschuss Porzer Karneval die Porzer Kinderdreigestirne unter dem Dach der „Interessengemeinschaft Kinderdreigestirn und Kinderprinzengarde Porz“. Mit der Mitgliederversammlung am 29. April 2004 wurde dann die Kinderprinzengarde Porz e.V. ins Leben gerufen.

Sicher sind sich die Mitglieder, dass es mit dem Vorstand vertrauensvoll weitergehen wird. Alle Vorstandsmitglieder sind bei der Jahreshauptversammlung im September wiedergewählt worden, neben Helga Bönsch auch Patrick Weinandy als Geschäftsführer, Klaus Bönsch als Kassierer, Andrea Nolte als Literatin und Tanja Weinandy als Corpsleiter

"Wir freuen uns den Porzer Karneval auch in dieser ungewissen Zeit zu bereichern", meint Helga Bönsch, auch wenn Corona uns Grenzen aufzwingt sind wir im herzen doch "genzenlos jeck" und freuen uns auf eine besondere Session.

Fast ein Jahr ist es her. Die Kinderprinzengarde bei der Proklamation des Porzer Dreigestirns.

Bei der Jahreshauptversammlung sind alle Vorstandsmitglieder wiedergewählt worden, neben Helga Bönsch auch Patrick Weinandy als Geschäftsführer, Klaus Bönsch als Kassierer, Andrea Nolte als Literatin und Tanja Weinandy als Corpsleiter.

18.09.2020 Mitgliederversammlung

Einigkeit mit Abstand

Zur jetzigen Zeit weiß noch keiner, wie sich die nächste Session gestalten wird“, erläutert die bei der Jahreshauptversammlung im Amt bestätigte Vorsitzende der Kinderprinzengarde Helga Bönsch.


Sicher sind sich die Mitglieder, dass es mit dem Vorstand vertrauensvoll weitergehen wird. Alle Vorstandsmitglieder sind wiedergewählt worden, neben Helga Bönsch auch Patrick Weinandy als Geschäftsführer, Klaus Bönsch als Kassierer, Andrea Nolte als Literatin und Tanja Weinandy als Corpsleiter.

Bönsch: „Auch wenn wir nicht wissen, wie viele Auftritte wir haben werden, bereiten wir die Fünkchen für die kommende Session vor. Nach einer längeren Coronapause trainieren wir seit Anfang September wieder fleißig. Es wird auch ein Dreigestirn geben, jedoch nicht so in den vergangenen Jahren.“

Sessionsrückblick 2020

Falls ihr nochmal in Gedanken schwelgen wollt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kinderprinzengarde Porz e.V.