Presse

Pressesprecher:
Peter Nolte, Mobil: 0170/9040646, E-Mail: Info[at]kpg-porz.de

Sonderausgabe der Porz am Montag zum 11.11.

Porzer Kinderdreigestirn 2021

Bäriger Ersatz stellt sich vor.

„Jedes Kind im Porzer Kinderdreigestirn hat das Recht auf eine ganze Session mit Auftritten in Sälen voller begeisterter Jecke“, sagt Geschäftsführer Patrick Weinandy, „Aber die Gesundheit geht vor und die Corona-Krise fordert uns heraus Alternativen zu finden.“
Bereits vor den Sommerferien hat sich der erweiterte Vorstand der Kinderprinzengarde Porz e.V. mit den Eltern der zukünftigen kleinen Tollitäten zusammengesetzt und beschlossen, Prinz, Bauer und Jungfrau noch ein Jahr in freudiger Erwartung zu lassen. Jetzt hat die Kinderprinzengarde das Geheimnis um die Tollitäten gelüftet und präsentiert drei Teddybären als Ersatz: Prinz Luis 1. 
Bauer Jakob und Jungfrau Claudia Agrippina.

„Wir sind sehr schnell auf diese Idee gekommen, und haben die Drei mit liebevoll angefertigten Ornaten und eigens hergestellten, passgenauen Insignien ausgestattet“, erläutert Sandra Cincinnati-Neelen, die Leiterin er Dreigestirnsschule, die in diesem Jahr auch ErziehungsBÄRechtigte sein wird. Wo auch immer die Schutzmaßnahmen es zulassen wird das bärige Kinderdreigestirn begleitet von den Fünkchen der Kinderprinzengarde mit ihrer Kommandantin Marie Colonia Weinandy, der Standartenträgerin Julika Nolte und nicht zu vergessen, dem Chef d'Equipe Lucas Kastleiner. Die Paragrafen, die in der Dreigestirnschule gelernt werden, tragen in diesem Jahr die Fünkchen vor.


Genau wie bei allen Vorgängern gibt es auch eine Vita:

 

Prinz Luis 1.
Er wurde vor elf Jahren im schönen Porzihausen geboren. Luis besucht die 5. Klasse der Bärenschule und sein Lieblingsfach ist Honigkunde. Sein bevorzugtes Tier ist die Biene, denn für Honig würde er alles tun, vielleicht sogar das Hüpfen vergessen, denn das ist seine große Leidenschaft.

 

Jungfrau Claudia-Agrippina
Sie wurde ebenfalls vor fast elf Jahren in Porzihausen geboren. Claudia-Agrippina besucht die 6. Klasse der Bärenschule und ihr Lieblingsfach ist Musik. Sie singt nicht nur morgens unter der Dusche, sondern auch zu jeder anderen passenden Gelegenheit. Ihr kleiner Bruder Hans-Peter-Olaf ist schon lange Mitglied bei den Fünkchen der Kinderprinzengarde.

 

Bauer Jakob
Er ist schon fast zwölf Jahre alt und damit der älteste Bär im Porzer Bärendreigestirn. Seinen Namen verdankt er seinem Opa. Genau wie dieser möchte Jakob auch im späteren Leben einmal Köbes werden. In seiner Freizeit trifft er sich am liebsten mit seinen Freunden und feuert den 1. FC Bärenhausen an.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kinderprinzengarde Porz e.V.